• 1

    1 Retter! die Jesus-Reformation

  • 2

    predigen & heilen wie ER! die Jesus-Reformation

  • 3

    Reinheit und Vollmacht! die Reformation der Kirche

  • 4

    tut Busse! denn das Reich Gottes ist nahe gekommen

  • 5

    frei! durch die Taufe auf Jesus

  • 6

    gelandet! mit Jesus beim Vater

online casinos kritik

Religionsskeptische Frau wird vollständig von chronischen Rückenbeschwerden geheilt (21. Januar 2016)

Ich bin mit einem christlichen Freund in einer Schweizer Stadt unterwegs. Eine junge Frau spricht uns an wegen einem politischen Anliegen. Ich frage sie, ob sie körperliche Schmerzen habe. Sie ist überrascht. Sie habe starke Rückenbeschwerden. Diese habe sie schon länger. Sie sei deswegen auch in physiotherapeutischer Behandlung. Ich erkläre ihr, dass wir übernatürliche Heilungen erleben würden. „Das hat doch nichts mit Religion zu tun, oder?“, fragt die junge Frau skeptisch. Ich sage der Frau, dass ich kein Heiler bin, sondern glaube, dass es Gott ist, der durch uns heilt. Aber sie müsse das nicht glauben. Sie müsse überhaupt nichts glauben. Es gehe ja nicht darum, sich etwas einzubilden (Placebo-Effekt).

Die junge Frau ist weiterhin skeptisch, aber doch offen für ein Experiment. Ich lege ihr meine Hand auf den Rücken und danke Gott, dass er sie heilen will. Ich gebiete den Schmerzen im Namen von Jesus zu gehen und dem Rücken geheilt zu sein. Nach dem 10-Sekunden-Gebet bitte ich die Frau, ihren Rücken zu testen. Die junge Frau verliert fasst die Fassung. Das hat sie nicht erwartet: Es geht ihrem Rücken viel besser. Ich lege ihr nochmals die Hand auf und bitte Gott um Heilung. Und die Schmerzen sind fast ganz weg. „Das gibt’s doch nicht! Das gibt’s doch nicht!“, so (oder ähnlich) ruft die Frau total verwirrt. Hocherfreut bete ich nochmals: „Jesus, dass du die Menschen so überrascht, dafür liebe ich dich! Du bist genial! Im Namen von Jesus, letzter Schmerz weiche! Kaputtes im Rücken, du bist jetzt ganz!“

Die Frau bewegt sich hin und her, hin und her. Alle Schmerzen sind weg! Die Frau und ich schlagen ausgelassen und fröhlich ein. Es ist ein richtiges Fest! Nach einiger Zeit des Feierns erkläre ich, der jungen Frau, dass Jesus sie geheilt hat. Jesus lebe! Das habe nichts mit einer toten christlichen Religion zu tun. Jesus sei real und der einzige Weg zum lebendigen Gott. Ich erzähle ihr von dem heiligen Gott, mit dem wir wegen unserer Sünde nicht Gemeinschaft haben können, weder hier auf der Erde noch nach dem Tod. Aber dieser Gott liebe uns und wolle nicht, dass wir ohne ihn leben und nach dem Tod einmal in die Hölle gehen. Darum habe er Jesus geschickt. Ich erkläre ihr darauf das ganze Evangelium. Die junge Frau, für die „Gott“ und „Jesus“ eher negative Begriffe waren, ist sichtlich bewegt. Ich gebe ihr meine Karte und ermutige sie, sich auf meiner Homepage noch mehr über diesen Jesus zu informieren und ihr Herz für ihn zu öffnen.

Ich hoffe, dass sie es tut.

Lukas Stolz

Zurück zu den anderen Wunderberichten

Jesus, dein Retter!

Jesus ist mehr als ein weiser Mensch, mehr als ein Prophet. Er ist der einzige Weg in den Himmel und zu einer erfüllenden Beziehung mit Gott auf der Erde. Warum? Lies mehr...

Wunder aktuell

Ein simples Gebet. Dann die totale Verblüffung. Die Schmerzen sind weg, die Gesundheit ist wieder da. Jesus lebt und tut Wunder. Jetzt. In der Schweiz. Hier geht's zu den Wunderberichten...