• 1

    1 Retter! die Jesus-Reformation

  • 2

    predigen & heilen wie ER! die Jesus-Reformation

  • 3

    Reinheit und Vollmacht! die Reformation der Kirche

  • 4

    tut Busse! denn das Reich Gottes ist nahe gekommen

  • 5

    frei! durch die Taufe auf Jesus

  • 6

    gelandet! mit Jesus beim Vater

online casinos kritik

Vom Hurensohn geredet, vom Gottessohn geheilt (13. November 2015)

Eigentlich will ich beim Winterhurer Bahnhof einen Einsatz machen. Aber dann kommt Mirjam und mir in den Sinn, dass wir noch die Autonummer wechseln müssen. So mache ich mich auf den Weg zum Strassenverkehrsamt in Wülflingen. Dabei verfahre ich mich und komme gerade noch rechtzeitig vor Büroschluss an. Etwas gestresst entschliesse ich mich, in Wülflingen auf die Strasse zu gehen. Ich parke und mache mich auf den Weg zum Coop, weil ich dort viele Leute erwarte. Ich überquere gerade einen Fussgängerstreifen, als ich hinter mir zwei junge Männer über einen „Hurensohn“ reden höre. Ich fühle mich irgendwie zu ihnen hingezogen und spreche sie an, ob sie irgendwo Schmerzen haben. Ein Mann bejaht, er habe vor wenigen Tagen einen Nerv in einem Halswirbel eingeklemmt. Er ist offen für ein „unkonventionelles Gebet“, wie ich es nenne. Ich lege die Hand auf den Nacken des Mannes, bete und frage nach seinem Befinden. Als er seinen Nacken bewegt, macht er ein filmreifes Gesicht und sagt zu seinem Kollegen: „Ich schwöre dir, Mann, die Schmerzen sind weg!“ Was darauf geschieht, ist mega.

Ich erkläre den beiden das Evangelium, wobei ich ausführlich über die Realität der Hölle und über den heiligen Gott rede. Ich sage ihnen, dass man die Wahrheit dieser Aussagen prüfen kann. Man könne Gottes Gegenwart und Frieden erleben, wenn man sich für Jesus öffne. Ich frage sie, ob sie bereit wären, ihr Herz für Jesus zu öffnen und Gott um Vergebung der Sünden zu bitten. Sie fragen darauf, wie lange dies dauere. Sie sind Katholiken und erwarten wohl eine einstündige Messe :-). Ich sage, es dauere 2-3 Minuten, worauf sie es unbedingt machen wollen. Ich bete ihnen ein „Übergabegebet“ vor und sie beten mit einer lauten Handwerker-Stimme nach. Dann lege ich beiden die Hände auf und bete um Befreiung von gewissen Dingen und dass der Heilige Geist mit seiner Gegenwart kommen möge. Als ich fertig bin und sie nach ihrem Befinden frage, antworten mir die beiden hartgesottenen, zuvor fluchenden Männer mit einem bewegten Blick sinngemäss: „Wow, ich spüre so einen Frieden. Alles ist so leicht.“ Ich spreche mit den Männern dann noch über die Taufe und bitte sie, sich doch bei mir zu melden. Ich hoffe, dass sie es noch tun und Jesus wirklich nachfolgen wollen. Denn das ist das Beste für jeden Menschen.

Lukas Stolz

Zurück zu den anderen Wunderberichten

Jesus, dein Retter!

Jesus ist mehr als ein weiser Mensch, mehr als ein Prophet. Er ist der einzige Weg in den Himmel und zu einer erfüllenden Beziehung mit Gott auf der Erde. Warum? Lies mehr...

Wunder aktuell

Ein simples Gebet. Dann die totale Verblüffung. Die Schmerzen sind weg, die Gesundheit ist wieder da. Jesus lebt und tut Wunder. Jetzt. In der Schweiz. Hier geht's zu den Wunderberichten...